T +49 7433 216 94
willkommen@kfo-balingen.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag
08:30 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr 

Di | Do
08:30 – 12:00 und 13:00 – 17:30 Uhr 

Mittwoch
08:30 – 19:30 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr

Feste Zahnspange

Eine feste Zahnspange besteht aus kleinen Metallplättchen, sogenannten Brackets, und einem Metallbogen, der die Brackets miteinander verbindet. Ihr Kieferorthopäde in Balingen bringt die feste Zahnspange vorzugsweise bei bleibenden Zähnen zum Einsatz. Sie steht für kontrollierte, effiziente Zahnbewegungen und ist im Vergleich zur herausnehmbaren Zahnspange weniger von der Mitarbeit des Patienten abhängig. Die feste Zahnspange gibt es in verschiedenen Ausführungen: Bei Kindern kommen überwiegend Brackets aus Metall oder Keramik zum Einsatz, die meisten unserer erwachsenen Patienten entscheiden sich für die unauffällige Variante aus zahnfarbener Keramik. Eine feste Zahnspange kann sowohl auf der Außenseite der Zähne als auch von außen unsichtbar auf der Innenseite der Zähne befestigt werden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Unter dem Begriff der „konventionellen Brackets“ versteht man eine feste Zahnspange, die auf die Behandlungstechnik aus den 1970er Jahren zurückgeht. Eine Kombination aus robusten Metallbrackets und Metallbändern, die durch einen Stahlbogen miteinander verbunden sind, sorgt für die erforderliche Zahnbewegung. Die Stahlbögen werden dabei mit feinen Drähten oder Gummiringen an den Brackets befestigt. Konventionelle Brackets müssen i.d.R. im Vier-Wochen-Rhythmus kontrolliert und angepasst werden. Konventionelle Brackets sind die einfachste und robusteste Art einer festen Zahnspange.
Das Damon™-System stellt eine Weiterentwicklung der konventionellen Brackets dar. Die Damon™-Brackets sind kleiner als konventionelle Brackets und können den Behandlungsbogen ohne zusätzliche Drähte oder Gummiringe sichern. Dies ermöglicht eine effektivere Behandlung und erleichtert die häusliche Mundhygiene. Durch den Einsatz des Damon™-Systems können die eingesetzten Behandlungskräfte auf ein Minimum reduziert werden, was die Behandlung angenehmer, risikoärmer und in einigen Fällen sogar schneller machen kann. Die verwendeten superelastischen Behandlungsbögen sind über einen langen Zeitraum aktiv, was größere Kontrollintervalle ermöglicht. Oftmals kann durch den Einsatz des Damon™-Systems auf die Entfernung von gesunden Zähnen verzichtet werden. Die Praxis DR. WITSTRUK UND KOLLEGEN ist auf Behandlungen mit dem Damon™-System spezialisiert und mit dem Titel „Expert in passive Orthodontics“ ausgezeichnet.